Crésus Lohnbuchhaltung

4.1Der Startbildschirm im Detail

Der Startbildschirm bildet den Einstieg zu Ihrer Anwendung, erlaubt es aber auch, auf gewisse Funktionen zuzugreifen.

Um zur Startseite zurückzukehren, verwenden Sie das Symbol  oder die Taste F4.

Um zur Jahresübersicht oder zur Ansicht Ihrer Wahl zu wechseln, wählen Sie in der Liste rechts den gewünschten Punkt aus und klicken Sie auf Zugriff oder doppelklicken Sie direkt auf den betreffenden Punkt.

Je nach dem in der Zugriffsliste ausgewählten Kriterium können am Bildschirm alle Angestellten oder nur ein Teil davon angezeigt werden oder auch andere Angaben als der in der Jahresübersicht (§3.2 Die Jahresübersicht) dargestellte überwiesene Betrag.

Alle nachfolgend beschriebenen Vorgänge werden auf dem Startbildschirm durchgeführt.

  • Um Angestellte in der Liste zu suchen, geben Sie einen Teil des Namens oder des Vornamens im Suchfeld ein. Die Liste passt sich fortlaufend an die Eingabe an und zeigt nur noch die passenden Einträge an.
  • Mit der Schaltfläche Filter gelangen Sie zur Jahresübersicht, und es werden nur noch die gefilterten Angestellten angezeigt.
  • Um einen Angestellten auszuwählen, geben Sie einen Teil des Namens oder Vornamens ein oder verwenden Sie die Pfeiltasten  ?  ou  ? .
  • Wenn Sie einen Angestellten in der Liste ausgewählt haben, gelangen Sie mit der Schaltfläche Filter in die Jahresübersicht, in der nur der markierte Angestellte angezeigt wird. Alternativ können Sie auch die Taste Enter drücken.
  • Wenn Sie einen Angestellten aus der Liste auswählen und anschliessend auf Auswählen klicken, gelangen Sie zur Jahresübersicht, und der entsprechende Angestellte ist in der Liste aller Angestellten markiert.
  • Wenn Sie in der Liste auf einen Angestellten doppelklicken, öffnet sich die Maske mit den persönlichen Daten des betreffenden Angestellten (§4.4 Einen Angestellten ändern und link im Aufbau).
  • Mit der Schaltfläche Neuer Angestellter wird die Maske zur Erfassung der Daten eines neuen Mitarbeitenden geöffnet (§4.2 Datensätze erstellen und link im Aufbau).
  • Über die Schaltfläche Bearbeiten gelangen Sie zu den Stammdaten des Unternehmens (link im Aufbau).

Ihre Datei können Sie mit einem Passwort schützen (link im Aufbau). Haben Sie einen Passwortschutz eingerichtet, können Sie die Anwendung über die Schaltfläche Datei speichern und Software sperren sperren, bevor Sie Ihren Arbeitsplatz verlassen.

Auf dem Startbildschirm werden neben der Zusammenfassung der Stammdaten des Unternehmens mehrere Kurzwahlmöglichkeiten angeboten für bestimmte Vorgänge, etwa für einen Umzug oder andere Änderungen der Personendaten. Wählen Sie den betreffenden Angestellten aus und klicken Sie auf den gewünschten Befehl.

Wenn Sie beim Öffnen von Crésus Lohnbuchhaltung nicht den Startbildschirm sehen wollen, wählen Sie in der Liste unterhalb des Fensters die gewünschte Ansicht aus.

4.2Datensätze erstellen

Um vom Startbildschirm aus einen neuen Angestellten zu erfassen, klicken Sie auf die Schaltfläche Neuer Angestellter. Um einen neuen Angestellten von der Jahresübersicht aus hinzuzufügen, verwenden Sie den Befehl Personal – Neuer Angestellter oder die Tastenkombination Ctrl+N.

Die rot hinterlegten Felder sind Pflichtfelder, die Crésus zudem mit einem Ausrufezeichen markiert:

  • Leuchtend rote Ausrufezeichen deuten an, dass dieses Feld für die Erfassung des Eintrags korrekt ausgefüllt werden muss.
  • Bei einem rosa Ausrufezeichen kann ein Feld auch später noch ausgefüllt werden. Diese Angaben sind aber erforderlich, insbesondere um die Jahresabrechnungen für die Sozialversicherungen oder die Dateien für Swissdec zu generieren.

Wenn Sie mit der Maus über ein Feld mit einem Ausrufezeichen oder einem «i» fahren, wird ein entsprechender Hilfetext angezeigt.

Die Maske mit den Daten der Angestellten wird im Detail unter link im Aufbau beschrieben.

Für das Beispiel geben wir einen neuen Angestellten im Monatslohn ein.

Die Grösse der Maske kann angepasst werden. Mithilfe der Bildlaufleiste können die nicht sichtbaren Zeilen auf der Maske angezeigt werden.

  • Geben Sie in der Registerkarte Personalien den Namen und den Vornamen ein: CIPPOLATA Antoine.
  • Wählen Sie das Geschlecht des Angestellten aus. Die Anrede Herr oder Frau wird anschliessend automatisch ergänzt.
  • Geben Sie die Adresse an: Um zur zweiten Zeile zu gelangen, drücken Sie die Taste Enter.

  • Die Postleitzahl ist obligatorisch. Bei einer Schweizer Postleitzahl füllt Crésus automatisch den Ort, das Land und den Wohnkanton aus.

Bei einer Ortschaft im Ausland sind diese Angaben manuell zu erfassen. Beim Wohnkanton ist dann EX anzugeben.

  • Als Arbeitsort wird standardmässig der Hauptsitz angegeben. Bei mehreren Niederlassungen müssen diese unter Unternehmen – Niederlassungen (link im Aufbau) definiert werden.
  • Der Arbeitskanton wird automatisch ergänzt.
  • Die Familienausgleichskasse wird grundsätzlich anhand des Arbeitskantons eingesetzt, kann aber geändert werden.
  • Das Geburtsdatum ist obligatorisch.

Die Daten können eingetippt oder per Klick auf den Pfeil mithilfe des Kalenders erfasst werden.

  • Die Sozialversicherungsnummer (neue AHV-Nummer) ist zwingend einzugeben. Wenn sie Ihnen nicht bekannt ist, setzen Sie ein Häkchen bei Sozialversicherungs- oder AHV-Nummer unbekannt.

In der Schweiz beginnen die Sozialversicherungsnummern mit 756. Die letzte Zahl fungiert als Prüfziffer, um festzustellen, ob die Nummer gültig ist.Der Hilfetext gibt an, ob die Nummer unvollständig oder falsch ist. Sobald die Nummer korrekt ist, wird ein grüner Stern angezeigt.

  • Geben Sie die Nationalität (Schweiz) und den Zivilstand (ledig) an.
  • Das Eintrittsdatum ist obligatorisch. Geben Sie als Datum 01.11. ein.
  • Wählen Sie die Abteilung Prod aus (link im Aufbau).
  • Erfassen Sie in der Registerkarte Stammdaten einen festen Monatslohn von 5000.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche OK, um die Daten zu bestätigen. Crésus verlangt noch weitere Angaben und zeigt eine Maske mit den fehlenden Informationen an:

  • Über die Schaltfläche Zurück können Sie zur vollständigen Maske mit allen Angaben zurückkehren.
  • Sobald ein leuchtend rotes Ausrufezeichen angezeigt wird, lässt sich die Eingabe nicht bestätigen.
  • Crésus verlangt insbesondere den UVG-Code. Wählen Sie in unserem Beispiel im Feld UVG-Code auf der Registerkarte Kassen die Versicherung A2: Büro aus (link im Aufbau).
  • Berechnen Sie für diesen neuen Angestellten den November-Lohn (§3.6 Einen Lohn berechnen) und sehen Sie sich seine Lohnabrechnung an (§3.8 Ein Dokument ausdrucken).

4.3Datenkontrolle

Mit dem Befehl Unternehmen – Datenkontrolle können jederzeit die fehlenden oder zu korrigierenden Elemente angezeigt werden.

Der Zugriff Fehlende Sozialversicherungsnummer zeigt die Angestellten an, bei denen die neue AHV-Nummer ergänzt werden muss.

4.4Einen Angestellten ändern

Um die Daten eines Angestellten zu ändern, doppelklicken Sie in der linken Spalte auf den betreffenden Namen. Sie können ihn auch in der Liste links auswählen und auf das Symbol klicken. Ctrl+M ruft den gleichen Befehl auf.

Ist für den Angestellten und den gewählten Monat bereits ein Lohn vorhanden, werden Sie von Crésus gefragt, ob Sie die Daten für neue Lohnberechnungen bearbeiten oder die Daten, auf die sich die Lohnberechnung des entsprechenden Monats beziehen, anzeigen wollen.

  • Ergänzen Sie in der Registerkarte Kassen des Datensatzes von A. CIPPOLATA folgende Versicherungen: UVGZ (Unfallzusatzversicherung), KTG (Krankentaggeld) und BVG. Scrollen Sie in der Liste bis zum gewünschten Fall und klicken Sie die gewünschte Versicherung an.
  • Doppelklicken Sie auf den November-Lohn von A. CIPPOLATA: Crésus weist auf die Änderungen hin, die sich auf den Lohn auswirken (hier die Versicherungsprämien).

Wenn Sie am Datensatz des Angestellten Änderungen vornehmen, ändert sich an den bereits eingegebenen Löhnen nichts. Die Änderungen wirken sich jedoch auf die neuen Löhne aus. Wenn Sie einen gesperrten Lohn ändern müssen, damit neue Stammdaten berücksichtigt werden, müssen Sie in den Verwaltermodus (link im Aufbau) wechseln, um den Lohn freizugeben (link im Aufbau) oder zu löschen (§3.11 Einen Lohn löschen) und ihn anschliessend neu zu erstellen. In diesem Fall wird empfohlen, die Löhne anschliessend mit dem Befehl Personal – Löhne sperren erneut zu sperren (link im Aufbau).

4.5Ein Angestellter verlässt das Unternehmen

Verlässt ein Angestellter das Unternehmen, ist bei den Daten des Angestellten nur das Austrittsdatum einzugeben. Wenn Sie seinen letzten Lohn berechnen, passt Crésus alle betroffenen Felder an.

  • Ändern Sie die Daten von Priska AMSTUTZ und geben Sie als Austrittsdatum den 15.11. ein. Berechnen Sie anschliessend ihren Lohn.
  • Prüfen Sie die verschiedenen Beträge: Sie werden alle pro rata temporis berechnet.
  • Der 13. Monatslohn wird mit diesem Lohn automatisch ausbezahlt.

4.6Einen Angestellten wiedereinstellen

Ihr Angestellter hat das Unternehmen verlassen und Sie haben in seinen Daten ein Austrittsdatum angegeben. Um ihn im Unternehmen wiedereinzustellen, wählen Sie seinen Datensatz und verwenden Sie anschliessend den Befehl Personal – Angestellten wiedereinstellen.

  • Trudi WAGNER hat in diesem Jahr bereits eine Beschäftigungsperiode. Sie hat das Unternehmen Ende März verlassen. Wählen Sie in der linken Spalte ihren Namen (ohne ihre Daten zu öffnen) und verwenden Sie anschliessend den Befehl Personal – Angestellten wiedereinstellen. Geben Sie im Feld Eintrittsdatum des Arbeitnehmers den 03.10. ein (Datum der Wiedereinstellung) und berechnen Sie ihren November-Lohn.

In den betreffenden Unterlagen oder Exporten, etwa den Jahresabrechnungen für die Versicherungen, wird diese Angestellte mehrfach behandelt. Es wird für sie hingegen nur ein einziger Lohnausweis oder eine einzige Jahreslohnabrechnung erstellt.

4.7Einen Angestellten löschen

Wechseln Sie in den Verwaltermodus (link im Aufbau). Nun wählen Sie den Angestellten und verwenden Sie danach den Befehl Personal – Angestellten löschen.

  • Versuchen Sie es mit BERNASCONI.
  • Versuchen Sie nun, CIPPOLATA zu löschen: Sie können einen Angestellten nicht aus der Liste löschen, wenn für ihn bereits ein Lohn berechnet wurde. Auch wenn ein Angestellter das Unternehmen verlässt, muss sein Datensatz bis zum Ende des Geschäftsjahres gespeichert bleiben, da er in den AHV-Abrechnungen und anderen Zusammenfassungen erscheint. Sie können seinen Datensatz beim Übergang zum neuen Jahr löschen.

4.8Liste der Angestellten einschränken

In der Dropdown-Liste der Symbolleiste können Sie einen Zugriff auswählen, der die Liste der Angestellten je nach dem gewählten Kriterium verändert.

Der Zugriff kann die Angestellten auch in einer anderen Reihenfolge sortieren oder den am Bildschirm angezeigten Inhalt ändern.

  • Wählen Sie den Zugriff Bruttolöhne: Die Tabelle zeigt die Bruttolöhne an, vor Abzug der Sozialabgaben und weiterer Abzüge.
  • Wählen Sie den Zugriff Wohnkanton: GE aus: In der Tabelle werden nur noch die Mitarbeitenden, die im Kanton Genf wohnen, angezeigt.

Auf dem Startbildschirm können Sie einen der vorgeschlagenen Zugriffe verwenden (§4.1 Der Startbildschirm im Detail).

Im Verwaltermodus (link im Aufbau) können eigene Zugriffe erstellt werden (link im Aufbau).

Suggest Edit

Suche