Jahreswechsel mit Crésus Lohnbuchhaltung

So vollziehen Sie den Jahreswechsel mit Crésus Lohnbuchhaltung:

  1. Übermitteln Sie Ihre Abrechnungen über Swissdec (Befehl Fenster > Swissdec-Interface, klicken Sie anschliessend Alle Löhne des Jahres sind komplett an) oder per Abrechnung in Papierform.
  2. Löhne verbuchen.
  3. Sichern Sie die Datei 2018 über den Befehl Datei > Sichern.
  4. Verwenden Sie in Crésus Lohnbuchhaltung den Befehl Datei > Neues Jahr öffnen.
  5. Öffnen Sie die Datei für das Jahr 2019. Weitere Angaben finden Sie im Handbuch.
  6. Passen Sie die Daten für das neue Jahr an. Wenn Crésus Ihnen für 2018 Restbeträge für den 13. Monatslohn oder nicht ausbezahlte Ferienansprüche angibt, werden diese Beträge in die Rubriken Übertrag 13. Monatslohn oder Feriengeld in der Registerkarte Stammdaten für jeden Angestellten ausgewiesen.

Wir empfehlen Ihnen, zuerst die Lohnbuchhaltung für 2018 abzuschliessen und die Abrechnungen zu versenden, bevor Sie die Lohnbuchhaltung 2019 eröffnen. Falls Sie das Jahr 2018 noch nicht abgeschlossen haben, wenn Sie die Datei für 2019 eröffnen, können Sie anschliessend den Befehl Unternehmen > Vom Vorjahr übernehmen ausführen, um den Zustand vom Vorjahr für die Angestellten zu übernehmen und insbesondere ihren Feriensaldo und den 13. Monatslohn:

Angestellte auf Ausgangslage zurücksetzen (Ferienrestbetrag und 13. Monatslohn)

Wenden Sie sich bei Bedarf an unsere Fachleute: Wir helfen Ihnen gerne weiter. Bitte beachten Sie aber, dass wir zu Jahresbeginn jeweils viele Anfragen erhalten, die wir in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeiten. Im Januar und im Februar brauchen wir für die Bearbeitung in der Regel über eine Woche.

Lohnausweis

Der Lohnausweis muss mit einem 2-D-Barcode ausgedruckt werden, bevor Sie ihn an Ihre Angestellten übermitteln:

Änderung des Satzes

Beziehen Sie sich diesbezüglich auf die von den verschiedenen Ausgleichskassen und Versicherungen veröffentlichten Angaben.