Crésus Lohnbuchhaltung

8Speichern/Sichern

In diesem Kapitel werden die Funktionen zur Speicherung, Sicherung und Wiederherstellung vorgestellt.

8.1Daten speichern

Wenn Sie Änderungen an Ihren Daten vorgenommen haben, müssen Sie Ihre Datei speichern, um sie zu aktualisieren. Verwenden Sie dazu den Befehl Datei – Speichern, das Symbol  oder die Tastenkombination Ctrl+S.

Wenn Sie das Programm schliessen, schlägt es vor, die vorgenommenen Änderungen zu speichern. Wenn Sie auf Nein klicken, wird Ihre Arbeit nicht gespeichert, und Ihre Änderungen gehen verloren.

Unter Optionen – Einstellungen (link im Aufbau) können Sie die Option Die Lohndatei immer ohne Bestätigung speichern auswählen: Wenn Sie Crésus Lohnbuchhaltung schliessen, wird die Datei, ohne eine Bestätigung anzufordern, gespeichert.

8.2Daten sichern

Es kann vorkommen, dass eine Festplatte ausfällt oder der Computer beim Schreiben der Daten auf ein Problem stösst. Deshalb sollten Sie regelmässig eine Datensicherung Ihrer Lohnbuchhaltung durchführen. Es wird empfohlen, diese Sicherungskopie auf einem separaten Datenträger zu speichern.

In Crésus Lohnbuchhaltung kann sich eine Umgebung aus mehreren Dateien zusammensetzen, insbesondere wenn die Lohnbuchhaltung mit einer Finanzbuchhaltung verknüpft ist, wenn Sie die Swissdec-Übermittlung verwenden oder ein eigenes Logo. Es reicht also nicht, nur die *.salx-Datei zu kopieren, um eine Datensicherung durchzuführen. Genau aus diesem Grund gibt es den Befehl Datei – Sichern.

Mit diesem Befehl werden alle Informationen in einer einzigen, kompakten Datei zusammengefasst. In der Maske können Sie wählen, ob die Datei im aktuellen Ordner, anderswo auf dem Computer oder auf einem Netzlaufwerk gesichert oder per E-Mail an einen bestimmten Empfänger verschickt werden soll.

Mit Crésus Safe bietet Epsitec SA auch eine Archivierungslösung an. Weitere Angaben finden Sie auf www.cresus.ch unter Service und Support > Crésus Service.

  • Im Feld Mit der Archivdatei gespeicherter Kommentar kann ein Kommentar erfasst werden, der bei der Wiederherstellung der Daten angezeigt wird.
  • Mit einem Klick auf die Schaltfläche Details wird eine Liste der gesicherten Dateien angezeigt.
  • Folgen Sie nach der Bestätigung der Maske den Anweisungen.

Wie eine Sicherung verwendet werden kann, wird unter §9.2 Wiederherstellung beschrieben.

8.3Automatische Speicherung

Das Programm führt automatisch provisorische Sicherungen durch, aber diese Kopien werden nur im Rahmen einer Dateiöffnung bei Problemen (§9.3 Öffnen S.O.S.) verwendet.

Von der vorherigen Datei wird immer eine Kopie aufbewahrt. Sollen die letzten Änderungen rückgängig gemacht werden oder tritt ein Problem auf, können Sie daher auf die Vorgängerversion zurückgreifen.

  • Führen Sie in diesem Fall den Befehl Datei – Öffnen SOS aus.

8.4Speichern unter

Der Befehl Datei – Speichern unter ist nur im Verwaltermodus verfügbar (link im Aufbau). Die Datei kann damit unter einem anderen Namen oder in einem anderen Ordner gespeichert werden.

Wenn Sie Ihre Datei mit Crésus Finanzbuchhaltung verknüpft haben und sie unter einem anderen Namen oder in einem anderen Ordner speichern, funktioniert diese Verlinkung nicht mehr und wird die korrekte Verbuchung verhindert.Ausserdem wird so dieselbe Datei zweimal unter verschiedenen Namen angelegt, was oft zu Verwechslungen führt.Daher wird von der Verwendung dieser Funktion dringend abgeraten.Falls es sich nicht umgehen lässt, sollten vorher alle Verbuchungen widerrufen werden (link im Aufbau).

Suggest Edit

Suche