Crésus Lohnbuchhaltung

21.2Einstellungen

Diese Maske steht nur im Verwaltermodus zur Verfügung (§21.6 Verwaltermodus, Benutzermodus).

Aktivieren Sie Swissdec-Export und BFS, um diese Funktionen nutzen zu können.

Der Swissdec-Standard verlangt, dass alle Löhne eines Jahres auf dieselbe Art erstellt werden. Sie können somit den Swissdec-Modus nicht im Jahresverlauf aktivieren, ausser Sie löschen alle bestehenden Löhne.

In einigen Fällen müssen Sie ggf. zwischen ALV-Basis und/oder Basis für den GAV-Beitrag der AHV-Basis unterscheiden. In diesem Fall deaktivieren Sie die entsprechende Option.

Standardmässig zeigt Crésus neben gesperrten Löhnen ein Vorhängeschloss und neben verbuchten Löhnen drei Münzen an. Deaktivieren Sie die Option Zeigt die Symbole…, um sie auszublenden.

  • Die Lohndatei immer ohne Bestätigung speichern: Schliessen Sie Crésus Lohnbuchhaltung in diesem Modus, wird die Datei immer gespeichert.
  • Zahlungen im ISO-Format: Die Crésus-Programme erlauben die Erstellung von EZAG- oder DTA-Dateien (§5 Elektronische Zahlungen (ISO-20022-Dateien)) im internationalen ISO 20022, auch bekannt unter dem Namen «pain 001». Die Aktivierung dieser Option zwingt Sie zur Auswahl eines Ordners für die Speicherung der erzeugten Dateien.

21 November 2021

Suggest Edit

Suche